Neue Chaussee 6 | 14550 Groß Kreutz Tel. 033207-32252 |

Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V. Ruhlsdorf/Groß Kreutz
Link verschicken   Drucken
 

LVAT im Rückblick

1993 übernahm das damalige Landwirtschaftsministerium (MELF) Teile des Tierzuchtgutes Groß Kreutz in das Ressortvermögen des Landes Brandenburg.

Mit der Übergabe des Versuchsgutes am 01.07.1993 durch das MELF an die 1992 gegründete Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V. (LVAT) begann die Entwicklung des Standortes Groß Kreutz zum Zentrum für Leistungsprüfung, angewandter Forschung und Demonstration moderner Verfahren der Nutztierhaltung in Brandenburg.

 

Mit Mitteln der Europäischen Union, des Bundes und des Landes Brandenburg wurden

  • die Station der Leistungsprüfung bei Fleischrindern, Schafen und Schweinen, Stallanlagen für Milch-und Mutterkühe sowie für Schafe aufgebaut,

  • die Infrastruktur der Gutsanlage vollständig erneuert, moderne Büro- und Tagungsräume sowie Unterbringungsmöglichkeiten für Auszubildende, Praktikanten und Studenten geschaffen,

  • und mit dem Betrieb einer Biogasanlage für Untersuchungs- und Demonstrationsaufgaben begonnen.

  • 1996 wurde das Schlachthaus für Schweine in Ruhlsdorf für den EU Standard modernisiert, Einbau eines Erdgas BHKW, Ablufwärmerückgewinnung

 

Die wichtigsten gemeinsamen mit dem heutigen Landesamt für ländliche Entwicklung LELF durchgeführten Projekte sind

  • Untersuchung zur Leistungsfördernden Jungrinderaufzucht,

  • die Milchkuhhaltung in Außenklimahaltung mit Nutzung von Melkrobotern,

  • die ganzjährige Freilandhaltung von Mutterkühen und verschiedene Mastverfahren von Fleischrindern,

  • Prüfung verschiedener Schafrassenkreuzungen,

  • Untersuchungen zur Landschaftspflege mit Schafen,

  • Bewertung von Möglichkeiten zur Rationalisierung der Herdenbewirtschaftung

  • Futterwertleistungsprüfung zur Prüfung von Mischfuttermitteln für Schweine in Brandenburg
  • Prüfung von probiotischen Futterzusätzen, Spurenelementen und Futterkomponenten in der Ferkelaufzucht und Schweinemast
  • bedarfsgerechte Ebermast, Ebergeruch
  • Emissionsmessungen in der Schweinemast
  • sensorische und chemisch-physikalische Fleischqualität
  • Prüfung eines tiergerechteren Haltungssystems beim Schwein

 

Erfahrungen aus dieser fachlichen Arbeit bildeten die Grundlage für gemeinsam mit dem LELF durchgeführte Fachtagungen, Lehrgänge Seminare und Fachbesucherführungen.