Neue Chaussee 6 | 14550 Groß Kreutz Tel. 033207-32252 |

Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V. Ruhlsdorf/Groß Kreutz
Link verschicken   Drucken
 

Projekte

Projekt "Nachhaltigkeit in der Rinderhaltung"

 

Projektbeschreibung

Seit Anfang 2014 bearbeiten wir ein Projekt zur Nachhaltigkeit in der Rinderhaltung, welches durch das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (MIL) gefördert wird.

Was bedeutet eigentlich „nachhaltig“?

Der Begriff „nachhaltig“ stammt ursprünglich aus der Forstökonomie des 18. Jahrhunderts und bedeutet langfristig, andauernd und weit reichend.

Gegenwärtig steht die europäische Landwirtschaft vor verschiedenen Herausforderungen, wie z. B. die wachsende Weltbevölkerung und der dadurch steigende Lebensmittelbedarf, wachsende Ansprüche an die Produktqualität, Klimawandel und weitere Umweltprobleme, die steigende Knappheit landwirtschaftlich nutzbarer Flächen etc.

Um den wachsenden Ansprüchen gerecht zu werden und die Versorgung nachfolgender Generationen zu gewährleisten, ist es demzufolge notwendig Problemlösungen zu finden und zu entwickeln.

Für eine nachhaltige Entwicklung in der Landwirtschaft müssen die drei Bereiche Ökologie, Ökonomie und Soziales mit ihren jeweiligen Bausteinen gleichermaßen beachtet werden:

 

 

 

 

Durch die LVAT werden aktuell Aspekte zur Nachhaltigkeit in der Mutterkuhhaltung herausgearbeitet, wobei hierbei der Fokus vor allem auf die wirtschaftlichen und sozialen Komponenten der Nachhaltigkeit gerichtet wird. In diesem Rahmen soll zum Beispiel die Wirtschaftlichkeit der ganzjährigen Freilandhaltung mit der Winterstallhaltung von Mutterkühen anhand des Beispiels der LVAT verglichen werden.

(Autor: Linda Schalow, Stand: 2014)