Neue Chaussee 6 | 14550 Groß Kreutz Tel. 033207-32252 |

Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V. Ruhlsdorf/Groß Kreutz
Link verschicken   Drucken
 

LELF als Partner der LVAT

Das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) als Partner der Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung (LVAT).

 

LELF

 

Die LVAT ist die wichtigste praktische Versuchsbasis im tierischen Bereich für das LELF. Hier findet die Demonstration landwirtschaftlicher Verfahren im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und der sach-gerechten Verbraucheraufklärung in Zusammenarbeit mit dem LELF statt.

Weiterhin wird in Kooperation die Durchführung der Leistungsprüfung in Station als Eigen-, Nachkommen-, Herkunftsprüfung für die Tierarten Schwein, Rind und Schaf für das Land Brandenburg abgesichert.   

Durch die Bereitstellung von 18 Unterkunftsplätzen konnten auch 2015 wieder landwirtschaftliche Praktika für die Studentenausbildung durchgeführt werden. Unter anderem nutzten auch Studenten verschiedener deutscher Agrar- und Veterinärfakultäten und ein weißrussischer Doktorant das Praktikumsangebot der LVAT für ihre Ausbildung.

Durch eine ständige Optimierung der Haltungs- und Umweltbedingungen für die Tierbestände hat sich die Situation für die Durchführung von Versuchen trotz schwieriger Klima-, Anbau- und Witterungsbedingungen auf hohem Niveau stabilisiert. 2015 wurden insgesamt 22 Versuchsanstellungen und Arbeitsthemen in der LVAT bearbeitet. Die Ergebnisse werden sowohl für die wissenschaftliche Arbeit als auch für die Aus- und Weiterbildung durch das LELF intensiv genutzt.

In Zusammenarbeit mit externen Partnern wurden im Auftrag des LELF und des MIL mehrere Drittmittelprojekte finanztechnisch abgewickelt.

 

Im Jahre 2015 wurde die Biogasanlage für Untersuchungs- und Demonstrationsaufgaben sowie für die Information von Landwirten über eine Biogasnutzung am Standort Groß Kreutz mit 80 KW elektrischer Leistung betrieben.

 

Die LVAT war über ihre Funktion als Demonstrationsbetrieb hinaus Partner des LELF bei der Organisation und Durchführung von 16 Lehrgängen, Schulungsreihen und anderen gemeinsamen Veranstaltungen. Neben den Tierhaltungsthemen dient der Standort auch für Informationen im Bereich der Nutzung regenerativer Energien für interessierte Besucher.

 

Unter anderem wurden Gäste der Bundesregierung und der Brandenburger Staatskanzlei betreut. Die Gäste von zwei internationalen Kongressen nutzten die LVAT, um sich über aktuelle Themen in der Landwirtschaft in Deutschland zu informieren. So war die LVAT Tagesordnungspunkt auf dem Europäischen Kongress für Agrarrecht.

 

Außerdem nutzten verschiedene Verwaltungen, Behörden und Schulämter die Räume der LVAT für mehrere Fortbildungsveranstaltungen im Bereich Landwirtschaft.

Die wichtigsten Schwerpunkte dieser praxisorientierten Analysen und Untersuchungen sind:

 

Die wichtigsten Schwerpunkte dieser praxisorientierten Analysen und Untersuchungen sind:

  • Tiergesundheit und Leistungsfähigkeit von Rindern, Schweinen und Schafen
  • Untersuchungen zu verschiedenen Haltungssystemen
  • Sicherung hoher Produktqualitäten bei Milch und Fleisch
  • Einsatz bestimmter Futtermittel zur Kostensenkung und Leistungssteigerung
  • Bewirtschaftung von Landschafrasseherden auf Heidestandorten
  • Weiterentwicklung von Leistungsprüfung- und Zuchtwertschätzverfahren
  • Tiergerechtheit, Tierleistungen und Emissionen

 

LELF Haus

 

Auf der Grundlage der fachlichen Arbeiten und der daraus resultierenden Ergebnisse werden Tagungen, Seminare, Workshops und Lehrgänge durchgeführt. Des Weiteren erfolgen Informationen für Fachpublikum und Verbraucher im Rahmen der Besucherbetreuung in der Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V.

 

Homepage des LELF (zur Homepage des LELF).