Startseite
 

Aufgaben

Luftbild

Aufgabenschwerpunkte:

 

Mit Beginn des Jahres 1992 wurde die Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung neu gegründet und wird seit dieser Zeit in der Rechtsform eines eingetragenen Vereines (e.V.) geführt. Im Gegensatz zu anderen Lehr- und Versuchsanstalten ist die LVAT e.V. keine Landeseinrichtung. Die Finanzierung erfolgt überwiegend aus dem Zweckbetrieb Landwirtschaft.


Als hoheitliche Aufgaben bzw. als Dienstleistung für das Land Brandenburg werden in enger Kooperation mit dem Landesamt für Verbraucherschutz, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) folgende Tätigkeiten durchgeführt:

  • Praktische Durchführung der Leistungsprüfung in Station als Nachkommens-, Herkunfts- bzw. Futterwertleistungsprüfung für die Tierarten Schwein, Rind und Schaf
  • Durchführung praktischer Versuche als wichtigste Forschungsbasis im tierischen Bereich für das LELF
  • Untersuchung landwirtschaftlicher Produktionsverfahren, Demonstration praktisch anwendbarer Ergebnisse der Tierhaltung und der Biogasnutzung sowie die Weiterbildung von Landwirten und landwirtschaftlichen Beratern
  • Demonstration landwirtschaftlicher Verfahren im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und der sachgerechten Verbraucheraufklärung

 

Die dafür notwendigen finanziellen Mittel werden vom Land Brandenburg getragen. Diese öffentlichen Mittel tragen mit 20% zum Gesamtumsatz der LVAT bei.

 

Seit 2008 wird am Standort der LVAT ein ICAR-Messlabor zur Anerkennung von Milchmengenmessgeräten durch das Leibnitzinstitut für Agrartechnik Potsdam betrieben.

 

Geschäftsführung und Stellvertretung:

  • Dipl.-Ing. Herr May
  • M.sc.agr. Frau Carola Franke

 

Mitarbeiter:
38 Mitarbeiter und 5 Auszubildende/Praktikanten, davon 5 Mitarbeiter in den Prüfstationen für Rind, Schwein und Schaf sowie 4 Mitarbeiter für Versuchsauswertungen und 15 Mitarbeiter Drittmittelversuche.